Hospitaliter-Kommende-Südbaden e.V.

 

 

Bruder:

Michael von Glimpenau

 

Michael Jürgens



 Die Geschichte des Michael von Glimpenau 



 

 als Sohn des Wilburg und Hiltrud von Schaffner

Anno Domini 1220 in Bern geboren

In Folge vieler blutiger Familien-Fehden, die ich als Knabe mit ansehen und erleben musste,  konnte und wollte ich so nicht leben, oder gar sterben was ich an meinen Brüdern mit ansehen musste.Durch meine Flucht hatte ich keinen Anspruch mehr, als älteren noch lebenden Sohn auf den Adelstitel jener von Schaffner. Mein Weg führte mich über viele Ordenshäuse wie ST-Ursanne, Basel und Bubikon in denen ich Zuflucht fand

In den Ordenshäuser der Hospitaliter lernte ich das Leben in dem Orden kennen und beschloss durch das Erlebte nie ein Schwert gegen Jedermann zu erheben.

Auf meinem weiteren Weg schloss ich mich einer großen Gruppe reisender Hospitalritter, die auf der Rückreise aus dem Heiligen Land waren an und kam so nach Heitersheim. Auf Grund meines erlernten Wissens und Könnens bekam ich eine Aufgabe in Kloster Tennenberg zugesprochen welche mich als Verwalter der Gemarkung Glimpenau einsetzten.

Hier im Jahre des Herren 1261 legte ich einen Schluss-Strich über meine Vergangenheit  ab.

Den Name von Schaffner wechselte ich in von Glimpenau, um meiner neuen Heimat gerecht zu werden.

 

Michael von Glimpenau

zurück